VR-Direkt

VR-Direkt

Sie erledigen Ihre Bankgeschäfte am liebsten online, legen Wert auf eine direkte 24-Stunden-Verfügbarkeit und nutzen ausschließlich elektronische Kontoauszüge? Dann ist unser VR-Direkt-Konto genau das Richtige für Sie.

Verständlich erklärt: Girokonto

Quelle: Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (Quelle: August 2017)

Konditionen

  VR-Direkt
KONTOFÜHRUNG
Grundpreis (pro Monat) 1,49 €

Grundpreis für Mitglieder (pro Monat)

(Ausschüttung der Ersparnis erfolgt jährlich mit dem VR-MitgliederBonus)

0,99 €
Bargeldein- und -auszahlung an der Kasse 0,49 €
Bargeldein- und -auszahlung am Automaten Ja
Buchung am Selbstbedienungsterminal 0,99 €
Buchung im Onlinebanking 0,09 €

Sonstige beleglose Buchung

(Gutschrift, Lastschrift und Daueraufträge)

0,09 €
Buchungsauftrag per Beleg oder telefonisch 1,99 €

Dauerauftrag

(einrichten, ändern und löschen)

Ja
AUSZÜGE
Elektronischer Kontoauszug Ja
Kontoauszugsdrucker Nein
AUSGABE EINER DEBITKARTE

girocard Maestro / digitale girocard

(mit Mehrkontenverfügung und Erhalt einer Karte je Kontoinhaber)

Ja
ONLINE-BANKING

Sm@rt-TAN plus / Sm@rt-TAN photo

(pro TAN-Generierung)

Ja
Finanzmanager Ja
VR-Banking APP Ja
MEHRWERTE
VR-Anwaltshotline (pro Monat und nur für Mitglieder) 0,99 €
Digitaler Dokumentensafe (pro Monat) 0,49 €
VR-VorOrtService (je Lieferung und nur für Mitglieder) 7,50 €
VR-Sicherheitspaket (pro Monat) 1,49 €
  Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Preise in unserem Preisaushang. Geschäftsvorfälle werden nur berechnet, wenn Buchungen im Auftrag des Kunden fehlerfrei durchgeführt werden.

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.