Pressemitteilungen 2018

14.04.2018 - Raiffeisen-Tag 2018

Mitarbeiter der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG engagieren sich leistungsstark in der Region

Am 14. April 2018 haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG beim „Raiffeisen-Tag 2018“ leistungsstark und getreu dem genossenschaftlichen Gedanken „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele“ sechs Projekte von Kindertagesstätten in der Region unterstützt. Somit haben sie tatkräftig einen nachhaltigen Beitrag für die Kleinsten in der Region geleistet.  Mit Pinsel, Schaufel und Schubkarren bewaffnet wurden u.a. die Außengelände der Kitas durch neue Spielgeräte, Pflanzen und Rindenmulch wieder auf Vordermann gebracht, Sandkästen mit neuem Sand befüllt und den Spielgeräten ein neuer Anstrich verpasst.
An die sechs Kitas in Barbelroth, Kapsweyer, Dahn, Lug, Herxheim und Hatzenbühl sowie an 11 weitere Kitas in der Region, die sich für den Raiffeisen-Tag beworben haben, sind außerdem Spenden in Höhe von insgesamt 11.500 Euro übergeben worden.

10.04.2018 - Bilanz-Pressegespräch der VR Bank

Gut aufgestellt für aktuelle und zukünftige Herausforderungen

VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG präsentiert Geschäftsergebnis 2017

 

  •   Fusion sehr erfolgreich bewältigt
  •   Wachstum im Einlagen- und Kreditgeschäft
  •   Erste Synergieeffekte wirken sich positiv aus
  •   Weitere starke Investitionen in Zukunftsfähigkeit

 

„Wir blicken auf ein herausforderndes, aber auch, vor dem Hintergrund der Rahmenbedingungen, sehr erfolgreiches Jahr 2017 zurück. Trotz wirtschaftlich schwierigem Umfeld mit weiterhin sehr niedrigen Zinsen und hohen regulatorischen Anforderungen sind wir für die Zukunft gut aufgestellt“, berichtet der Vorsitzende des Vorstandes, Dr. Marco Kern. „Die Verschmelzung der drei ehemaligen Banken im letzten Jahr war ein ‚Mammut-Projekt‘ für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, das aber insgesamt reibungslos und zu unserer vollsten Zufriedenheit verlaufen ist. Alle Projektaufgaben sind sehr erfolgreich bewältigt worden, was dazu beiträgt, dass wir unsere Ziele und Vorhaben künftig noch besser erreichen.“

Deutlich wird die positive Entwicklung anhand der Bilanzsumme, die trotz fusionsbedingter Konsolidierungsmaßnahmen um 3,1 Prozent (38,8 Mio. EUR) auf 1,29 Mrd. EUR gesteigert werden konnte. Maßgeblich beeinflusst hat dies zum einen das Kundenkreditvolumen, das um 4,5 Prozent auf 901,6 Mio. EUR gestiegen ist. Vor allem die private Kreditnachfrage ist aufgrund der niedrigen Zinsen und stabiler Verhältnisse auf dem Arbeitsmarkt weiterhin sehr positiv. Zum anderen hat das Kundeneinlagevolumen einen Anstieg um 7,1 Prozent auf 1,03 Mrd. EUR erfahren. Während sich der Bestand der Spareinlagen um 4,3 Prozent auf 193,2 Mio. EUR erhöht hat, konnte der Bestand der anderen Einlagen um 61,1 Mio. EUR (7,8 Prozent) deutlicher ausgebaut werden. „Aufgrund der Niedrigzinsphase richten unsere Kunden ihren Fokus vor allem auf das Wertpapiergeschäft. Das Volumen, das in Kundendepots verwaltet wird, konnte um 32,6 Mio. EUR auf 376,0 Mio. EUR gesteigert werden. Wir freuen uns, dass uns die Menschen in der Region vertrauen, wenn es um ihre Finanzen geht,“ hebt Bernd Lehmann, Mitglied des Vorstandes, hervor.

Dieses Vertrauen spiegelt sich auch in der Anzahl der Mitglieder wider. Im September 2017 hat die VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG das 28.000 Mitglied begrüßt. Am Jahresende 2017 waren 28.241 Menschen Miteigentümer der Bank – 369 (1,3 Prozent) mehr als ein Jahr zuvor.

Synergieeffekte wirken sich positiv aus

Die Ertragskraft der VR Bank wird durch das Niedrigzinsniveau sowie durch Regulierungskosten belastet. Der Druck auf die Zinsmarge hat im Jahr 2017 erwartungsgemäß zu einer Reduzierung des um außerordentliche Faktoren bereinigten Zinsergebnisses um rund 1,5 Mio. EUR (5,4 Prozent) auf 26,6 Mio. EUR geführt. Die Einbußen konnten durch das Kreditwachstum und durch die positive Entwicklung des Provisionsüberschusses teilweise kompensiert werden. „Erste Synergieeffekte der Fusion sind bereits anhand der Verwaltungsaufwendungen sichtbar. In Zukunft werden diese noch deutlicher reduziert werden können“, folgert Theofried Schmidbauer, Mitglied des Vorstandes.

Ein nach wie vor konsequentes Risikomanagement der VR Bank vermeidet nennenswerte Ausfälle bei Kundenkrediten bzw. Eigenanlagen. In Summe weist sie einen Jahresüberschuss von rund 777 TEUR auf, wovon die Mitglieder der Bank profitieren. Der Vertreterversammlung wird vorgeschlagen, die Dividende auf 2,0 Prozent festzusetzen. Zusammen mit dem Mitgliederbonus erhalten die Miteigentümer der Bank eine überdurchschnittliche Verzinsung ihres Geschäftsguthabens.

Gesetzliche Anforderungen an die Eigenmittelausstattung und die Kapitalquoten konnten im Jahr 2017 eingehalten werden. Zum Jahresende wies die Kernkapitalquote einen Stand von 16,1 Prozent aus. Die Gesamtkapitalquote betrug 19,3 Prozent und übertrifft somit deutlich die Anforderungen der Bankenaufsicht. „Trotz anhaltend widriger Rahmenbedingungen ist es uns gelungen, ein gutes Jahresergebnis auszuweisen,“ resümiert Edmund Zwick, Mitglied des Vorstandes. „Das überdurchschnittliche Eigenkapital der Bank ermöglicht es uns auch weiterhin den Finanzierungswünschen der Kunden nachzukommen und somit unsere Region zu stärken und voranzubringen.“

Starke Investitionen in Zukunftsfähigkeit

Für den Erfolg der Bank sind seit der Fusion im Mai 2017 rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 24 Auszubildende und duale Studenten verantwortlich. Auch für den Ausbildungsbeginn im Sommer 2018 seien, so Dr. Marco Kern, bereits Ausbildungsverträge für Bankkaufleute sowie den Bachelor-Studiengang BWL-Bank unterzeichnet worden: „Wir freuen uns, dass wir erneut junge Menschen mit Potenzial und Interesse an Finanz- und Wirtschaftsthemen davon überzeugen konnten, sich bei uns zu bewerben.“ Die Bank fördert freiwillige, berufsbegleitend absolvierte Weiterbildungsmaßnahmen und forciert ein eigenes Nachwuchsförderprogramm. Insgesamt hat die Bank im Berichtsjahr rund 400 TEUR in die Aus- und Weiterbildung investiert. Zudem steht die Zertifizierung im Bereich ‚Vereinbarkeit von Beruf und Familie‘ bevor. „Mit diesen Entwicklungen werden wir auch in Zukunft zu den attraktiven Arbeitgebern in unserer Region zählen“, ist sich Kern sicher.

Insgesamt zieht der Vorstand der VR Bank ein positives Resümee für das Jahr 2017. Er betont, dass sich die Bankenbranche in den letzten Jahren fundamental verändert hat und sich auch in Zukunft weiter verändern wird. Aus diesem Grund analysiert die VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG kontinuierlich die wirtschaftliche Entwicklung und orientiert sich dabei an den Wünschen und Bedürfnissen der Mitglieder und Kunden. Um diesen auch weiterhin gerecht zu werden, baut die Bank ab dem 1. April 2018 die Beratungszeiten deutlich aus und vereinheitlicht die Öffnungszeiten ihrer Geschäftsstellen.

Eine weitere Stärkung erfolgt mit einem in der Region einzigartigen Service – dem Qualitätsversprechen im Bereich der privaten Baufinanzierung. Liegen alle relevanten Unterlagen vor, werden Kreditanfragen an Bankarbeitstagen innerhalb von 24 Stunden bearbeitet und die Verträge können direkt unterzeichnet werden. So rücken Wohnträume und Wohnräume der Kunden in greifbare Nähe. „Unsere Kunden profitieren außerdem von weiteren Synergieeffekten der Fusion. So konnten beispielsweise Spezialisten im Bereich des Zahlungsverkehrs ausgebildet werden und ein digitales Mehrwertprogramm für Mitglieder steht kurz vor der Einführung. „Mit diesen erfolgreichen Entwicklungen machen wir einen wichtigen Schritt und investieren in unsere Zukunftsfähigkeit“, resümiert Kern.

Größere Entwicklungen erwartet die Bank im Jahr 2018 vor allem auch bei Bauvorhaben. Neben Neubau und Umbau der Geschäftsstellen Steinfeld, Klingenmünster und Landau-Wollmesheim ist ein gemeinsames Bauvorhaben mit der Ortsgemeinde Rohrbach geplant. Hier soll eine Wohnanlage am Dorfgemeinschaftshaus entstehen. In Herxheim-Hayna soll ein Wohnhaus mit sechs Wohneinheiten auf dem Grundstück des ehemaligen Raiffeisenwarenlagers gebaut werden. Der Spatenstich für das größte Bauvorhaben der Bank in Herxheim-Kalkofen wurde am 22. März 2018 durchgeführt. Dort werden im ersten Bauabschnitt vier Mehrfamilienhäuser mit 30 hochwertig ausgestatteten Wohneinheiten errichtet. „Als Bauträger bereichern wir die Region durch modernen Wohnraum, der energieeffizient und mit dem aktuellsten Stand der Technik ausgestattet ist. Bei der Planung des Wohnkomplexes haben wir besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und einen schonenden Umgang mit Ressourcen gelegt. Dieses Vorgehen hat sich bewährt, denn die Wohnungen sind schon jetzt stark nachgefragt", betont Schmidbauer.

28.03.2018 - Bauvorhaben der Bank in Klingenmünster

Leistungsstark vor Ort

Bauvorhaben der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG in Klingenmünster

Im Stift 4 und Im Stift 6 lautet die Adresse des Bauvorhabens der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG in Klingenmünster. Auf den Grundstücken, die zusammen 1.710 Quadratmeter umfassen, sollen bis Sommer 2019 ein Wohn- und Geschäftshaus sowie ein Mehrfamilienwohnhaus entstehen. Anfang Mai 2018 ist der Spatenstich für den symbolischen Startschuss des Vorhabens geplant.

„Der Neubau in Klingenmünster gehört zu den größten Bauvorhaben unserer Bank in diesem Jahr. Wir freuen uns besonders, dass das Wohn- und Geschäftshaus im Stift 4 neben 6 Wohnungen und der Reben-Apotheke auch die neue Geschäftsstelle der VR Bank beherbergen wird. Auf insgesamt 145 Quadratmetern wird diese modern, offen und der Region angepasst ausgestattet werden“, erläutert Theofried Schmidbauer, Mitglied des Vorstands und verantwortlich für den Bereich Immobilien bei der VR Bank. „Als ‚eine Bank wie die Region‘ ist es uns wichtig, für die Menschen vor Ort da zu sein. Denn auch in Zeiten der Digitalisierung ist ein persönliches Gespräch von Mensch zu Mensch oft die beste Lösung – so können sich unsere Berater intensiv mit den Wünschen und Bedürfnissen ihrer Kunden befassen“, ist sich Bernd Lehmann, Mitglied des Vorstands sicher. Die Wohnungen Im Stift 4, die zwischen 2-4 Zimmern, Küche und Bad umfassen, werden nach Fertigstellung zum Verkauf angeboten. Sie sind zwischen 82 und 116 Quadratmeter groß und verfügen teilweise über Balkone.

Im geplanten Mehrfamilienwohnhaus Im Stift 6 werden 6 Wohnungen vermietet. Diese sind zwischen 73 und 78 Quadratmeter groß und verfügen über jeweils 2 Zimmer, Küche, Bad sowie eine Terrasse im Erdgeschoss oder einen Balkon im Obergeschoss. Durch Aufzüge ist in beiden Häusern altersgerechtes Wohnen mit stufenlosem Zugang vom Eingang bis zum obersten Wohngeschoss möglich.

Das Bauvorhaben im Herzen Klingenmünsters ist mit dem Anspruch verbunden, die architektonische Gestaltung der Gebäude an die denkmalgeschützte Umgebung anzupassen. Auch die hochwertige Ausstattung der Wohnungen zeigt, dass die vielseitigen Bedürfnisse der künftigen Bewohner, ob Singlehaushalt oder Familie, im Vordergrund stehen. „Wir investieren einen mittleren, einstelligen Millionenbetrag in dieses Bauvorhaben und sind gespannt auf Kauf- und Mietinteressenten“, betont Schmidbauer.

Die beiden Häuser befinden sich in ausgezeichneter Lage in der Ortsmitte von Klingenmünster mit Blick auf die Burg Landeck. Die Gemeinde an der Weinstraße zeichnet sich durch eine gute Infrastruktur, ein reges Vereinsleben und ein breites kulturelles sowie kulinarisches Angebot aus, was die Besonderheit der beiden Häuser und ihres Standortes unterstreicht.

27.03.2018 - Erlebnisausstellung der Union Investment

Spiel mit dem Geld

In der Erlebnisausstellung der VR Bank Finanzthemen spielerisch begreifen

Noch bis zum 16. April laden hunderte blauer Bälle und Kugeln zur Erlebnisausstellung der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG in der Hauptstelle in Bad Bergzabern ein. Die Ausstellung veranstaltet die Bank in Kooperation mit ihrem Partner Union Investment. Sie vermittelt spielerisch und begreifbar, was bei Entscheidungen rund um das Thema Geldanlage berücksichtigt werden sollte und welche Möglichkeiten es gibt, in der heutigen Zeit Vermögen aufzubauen und zu mehren.

„Die Exponate zeigen sehr anschaulich, dass es bei Vermögensanlagen durchaus zu Schwankungen kommen kann. Ich sehe hier aber nicht nur das Risiko, sondern auch die Chancen, die eine solche Anlage bieten kann“, erklärt ein Besucher, der anhand verschiedener Szenarien gesehen hat, wie sich Zinseffekte auf das Vermögen im Laufe von mehreren Jahren auswirken können.

Viele Kunden setzen nach wie vor auf bewährte Anlageformen wie Sparbuch oder Tagesgeld. Im Niedrigzinsumfeld sind diese jedoch wenig ertragreich. Dass es sich lohnen kann, bei Entscheidungen rund um die Geldanlage genauer hinzuschauen, vermitteln vier Exponate.

„Die Ausstellung macht darauf aufmerksam, wie wichtig es ist, sich mit der eigenen Vermögensanlage zu beschäftigen“, sind sich die Berater Christoph Paul, Dominik Willmann und Christoph Zepp sicher, die durch die Ausstellung führen. „Zum einen ist es unser Anspruch, damit zur finanziellen Bildung und Aufklärung beizutragen. Daher haben wir mehrere Schulklassen aus der Region zu uns eingeladen. Zum anderen werden Finanzthemen erlebbar gemacht, die auch in unserer Beratung eine tragende Rolle spielen.“

Anmeldungen zur Erlebnisausstellung sind noch bis zum 16. April 2018 unter dem Link www.vrbank-sww.de/erlebnisausstellung oder telefonisch unter 06343 945-0 möglich.

22.03.2018 - Startschuss für Neubau in Herxheim

Nachhaltig und modern

VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG eröffnet mit Spatenstich Bauvorhaben in der Eisenbahnstraße in Herxheim

Knapp 4.200 Quadratmeter umfasst das Gelände, auf dem bis im Sommer nächsten Jahres vier Häuser mit insgesamt 30 Wohneinheiten entstehen. Gemeinsam mit Landrat Dietmar Seefeldt, Verbands-bürgermeisterin Hedi Braun und dem Beigeordneten der Ortsgemeinde, Hans Müller, wird das Bauvorhaben durch den heutigen Spatenstich symbolisch eröffnet.

„Der Neubau in der Eisenbahnstraße in Herxheim ist eines der größten Bauvorhaben unserer Bank in diesem Jahr. Als regional verwurzeltes Unternehmen tragen wir mit diesem Projekt zur nachhaltigen städtebaulichen Entwicklung bei und schaffen langfristig attraktiven Wohnraum. Bei der Planung des Wohnkomplexes haben wir besonderen Wert auf Nachhaltigkeit und einen schonenden Umgang mit Ressourcen gelegt. Dieses Vorgehen hat sich bewährt, denn die Wohnungen sind schon jetzt stark nachgefragt", betont Dr. Marco Kern, Vorsitzender des Vorstands der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG.

Es sind mehrere Faktoren, die neben der tollen Lage und Architektur zur hohen Nachfrage bei Eigennutzern und Kapitalanlegern beitragen: In der Gestaltung der Außenanlage spielen Biodiversität und die Erhaltung der Artenvielfalt eine tragende Rolle. Damit greift die Bank die Biodiversitätsstrategie der Kommune, „In Herxheim blüht uns was“, auf, die unter anderem darauf abzielt, Grünflächen nach biologischen Gesichtspunkten anzulegen. Die verwendeten Baumaterialien tragen zudem zu einer hohen Energieeffizienz der Hausgruppe bei und die Planung ermöglicht barrierefreies, altersgerechtes Wohnen. Durch Aufzüge ist beispielsweise ein stufenloser Zugang von der Tiefgarage und den Kellerräumen bis ins letzte Wohngeschoss möglich. Der Bau der Tiefgarage ist mit dem Anspruch verbunden, schonend mit vorhandenem Bauland umzugehen und die Bebauung des Areals optimal zu nutzen. Weiterhin wird dadurch die Anzahl an Parkmöglichkeiten deutlich erhöht, sodass ausreichend Stellplätze vorhanden sind. Da die Nachfrage an Elektromobilität stetig zunimmt, sind außerdem E-Ladestationen in der Tiefgarage vorinstalliert.

Sowohl die Gestaltung der Außenanlage als auch die hochwertige Ausstattung der Wohnungen zeigen, dass die vielseitigen Bedürfnisse zukünftiger Bewohner im Vordergrund stehen: Vom Singlehaushalt bis hin zur Familie und von der Erdgeschosswohnung mit viel Grün bis hin zum exklusiven Penthouse mit großer Dachterrasse ist alles möglich.

„Wir investieren einen hohen einstelligen Millionenbetrag in dieses Bauvorhaben und beabsichtigen, rund die Hälfte der Wohnungen zu verkaufen“, so Theofried Schmidbauer, Mitglied des Vorstands und verantwortlich für den Bereich Immobilien bei der VR Bank. „Die Preise beginnen schon bei 149.000 Euro und Finanzierungen werden durch ein auf das Bauvorhaben abgestimmtes Sonderkreditprogramm unterstützt.“

Der Wohnkomplex befindet sich in ausgezeichneter Lage in Herxheim, und Geschäfte und Einrichtungen des täglichen Bedarfs sind fußläufig erreichbar. Die Gemeinde zeichnet sich durch eine sehr gute Infrastruktur mit direktem Autobahnanschluss, ein reges Vereinsleben und ein breites kulturelles Angebot aus, was die Besonderheit dieser Hausgruppe und ihres Standortes einmal mehr unterstreicht.

Beim Spatenstich: Dr. Marco Kern (Vorsitzender des Vorstandes der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG), Dietmar Seefeldt (Landrat des Landkreises SÜW), Hedi Braun (Bürgermeisterin der VG Herxheim), Hans Müller (Beigeordneter von Herxheim), Theofried Schmidbauer (Mitglied des Vorstandes der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG), Klaus Zörcher (Architekt des Bauvorhabens)
21.03.2018 - Kräfte bündeln zum Vorteil der Kunden

VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG und Sparkasse Südliche Weinstraße kooperieren in Rohrbach

Die VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG und die Sparkasse Südliche Weinstraße werden zum ersten Mal institutsübergreifend kooperieren. In der ersten Aprilhälfte 2018 eröffnen sie eine gemeinsame SB-Geschäftsstelle auf dem Gelände des neu eröffneten Modeparks Röther in Rohrbach, ausgestattet mit Geldautomaten und Kontoauszugsdruckern.

"Die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden liegen uns am Herzen. Indem Sparkasse und VR Bank ihre Kräfte punktuell bündeln, sind wir weiterhin vor Ort präsent und bedienen unsere Kunden auch an kleineren Standorten," betont Dr. Marco Kern, Vorstandsvorsitzender der VR Bank. Wenn dieses Filialmodell Erfolg hat, sind weitere themenbezogene Kooperationen in der Region zum Kundenvorteil denkbar.

08.03.2018 - VR-LadiesNight am Weltfrauentag

"Freiraum schaffen"

VR-LadiesNight der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG begeistert rund 400 weibliche Mitglieder

Am 8. März 2018 waren rund 400 Frauen der Einladung der VR Bank zur ersten VR-LadiesNight der ‚neuen Bank‘ in die Festhalle in Herxheim gefolgt. „Es ist kein Zufall, dass wir die LadiesNight in diesem Jahr am 8. März veranstalten, denn heute ist der Weltfrauentag und das wollen wir gemeinsam feiern“, begrüßte Sonja Keilbach, Mitarbeiterin der Bank und Moderatorin des Abends die Frauen. Theofried Schmidbauer, Mitglied des Vorstandes und einer der wenigen anwesenden Männer, zeigte sich erfreut über den vollen Festsaal und wünschte allen Ladies einen kurzweiligen Abend.

Nach einer flotten Tanzeinlage des Hofballetts des CV ‚Narrhalla‘ Herxheim, betrat Heike Groß, Mitarbeiterin der R+V Versicherung die Bühne, um über ein wichtiges aktuelles Thema zu sprechen: Altersvorsorge von Frauen. Denn sie sind heutzutage mehr denn je selbst verantwortlich für ihre finanzielle Situation – auch und vor allem im Alter. „Vorbei sind die Zeiten, in denen Sie sich ein Leben lang auf sichere Versorgung durch Ihren Ehemann verlassen konnten,“ betonte Heike Groß. „Egal wie alt Sie sind – ob noch in der Ausbildung oder kurz vorm Rentenbeginn – es ist nie zu spät vorzusorgen.“ Nach dem informativen, aber recht ernsten Thema ging es weiter mit einem schwungvollen Tanzauftritt der Garde und der Cheerleader des CV ‚Narrhalla‘, die mit Partymusik, tollen Kostümen und einer gigantischen Choreographie begeisterten.

Steffen Mattern informierte anschließend rund um das Thema „So bezahlen Sie heute“. Ob mit Kreditkarte, mit dem Handy oder kontaktlos – alles ist möglich. Auf den letzten Programmpunkt des Abends waren die Besucherinnen besonders gespannt, denn dieser war mit „Überraschung des Abends“ angekündigt worden. Und sie wurden nicht enttäuscht – die A-Capella-Gruppe „SingMannSing“ sang mit Witz und einem Augenzwinkern von allerlei Männersorgen und hatten die Lacher der Frauen auf ihrer Seite.

Im Anschluss an das Programm erwartete die Damen Fingerfood, eine Cocktail- sowie Kaffeebar, nette Gespräche und ein Marktplatz mit insgesamt neun Plus-Partnern der Bank, auf dem fleißig geshoppt werden konnte. Von Kosmetik über Schuhe bis Pralinen und Schokolade war alles am Start, was das Frauenherz begehrt. „Der Abend war wirklich gelungen, wir freuen uns bereits jetzt auf das nächste Mal,“ resümierte eine erfreute Kundin nach der VR-LadiesNight.

Die A-Capella-Gruppe "SingMannSing"
20.02.2018 - VR-MitgliederAkademie

"Finanzmärkte - Spiegel der Emotionen"

VR-MitgliederAkademie der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG: Experten der DZ Bank AG halten Vorträge zum deutschen Aktienmarkt

Im Rahmen der VR-MitgliederAkademie hat am 20. Februar 2018 der Experte Dirk Oppermann einen Vortrag zum Thema ‚Finanzmärkte – Spiegel der Emotionen‘ gehalten. Im Zentrum stand hierbei nicht weniger als der ‚Schlüssel zu den Finanzmärkten‘. Der charttechnische Experte der DZ Bank AG zeigte auf, dass gerade die Stimmung am Markt ein wichtiges Element der ‚Technischen Analyse‘ ist. Anhand idealtypischer Beispiele erklärte Oppermann, dass mit der aktuellen Stimmungslage am Markt und der charttechnischen Gesamtsituation eine sinnvolle Trading-Strategie entwickelt werden kann.

Alexander Schulte, ebenfalls Experte der DZ Bank AG, stellte anschließend ‚VR-ProfiBroker‘ vor. Er gab den rund 80 interessierten Mitgliedern im Veranstaltungsraum in der Hauptstelle in Bad Bergzabern einen ausführlichen Funktionsüberblick mit den Schwerpunkten Informations-, Order- und Depotmanagement.  

Im Anschluss an die interessanten Vorträge hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, spezifische Fragen zu stellen, die die Experten gerne beantworteten.

„Aufgrund der hohen Anmeldezahlen und der positiven Resonanz, haben wir beschlossen, am 26. September 2018 erneut eine Veranstaltung mit Experten der DZ Bank AG zum Thema ‚VR-ProfiTrader‘ und ‚Finanzmärkte – Spiegel der Emotionen anzubieten‘. Interessierte Mitglieder können sich gerne schon jetzt anmelden“, informierte Peter Schehl, Bereichsleiter Privatkunden. „Die VR-MitgliederAkademie ist einer von zahlreichen exklusiven Vorteilen für die Mitglieder der VR Bank. Jedes Jahr erwarten sie interessante Veranstaltungsthemen und Vorträge mit Informationen und Tipps aus allen Lebensbereichen.“

Ab 01.04.2018 - Neue Öffnungszeiten

„Wir nehmen uns Zeit für Sie!"

Neue Öffnungszeiten der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG

Die Welt ist im Wandel – vor allem die Bankenbranche hat sich in den letzten Jahren fundamental verändert. Haben Kunden vor 20 Jahren noch ihren Zahlungsverkehr und die Versorgung mit Bargeld am Bankschalter erledigt, tätigen sie ihre Bankgeschäfte heute vor allem digital und bezahlen bargeldlos. Das Online-Banking ist so erfolgreich, weil es zum Lebensstil der Kunden passt. Gleichzeitig wünschen sich Kunden aber auch eine individuelle Beratung, wenn es um Themen wie Liquiditätssicherung, Finanzierung, Vorsorge oder Risikoabsicherung geht. Banken verstehen sich heute als professionelle Begleiter rund um die Themen Geld, Vermögen und Absicherung.

„Um den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden gerecht zu werden, bauen wir ab dem 1. April 2018 unsere Beratungszeiten deutlich aus. Unsere Berater stehen künftig zwischen 8 und 20 Uhr für Beratungstermine zur Verfügung. Gleichzeitig gestalten wir auch unsere Servicezeiten neu – wir machen somit einen wichtigen Schritt zur Verbesserung unseres Leistungsangebotes“, betont Peter Schehl, Bereichsleiter Privatkundenbank. Angepasste Öffnungszeiten sind bereits in der Geschäftsstelle in Klingenmünster über einen längeren Zeitraum getestet worden. Die Kunden stehen dem neuen Konzept positiv gegenüber.

„Zudem gibt es nach der Verschmelzung unserer drei ehemaligen Banken zur VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau viele variierende Öffnungszeiten in unserem Geschäftsgebiet. Mit der Vereinheitlichung werden wir unserem Anspruch gerecht, vor Ort weiterhin den bestmöglichen Service zu bieten und durch unsere Beratungsqualität zu überzeugen. Wir treffen heute wegweisende Entscheidungen, um auch in Zukunft ein leistungsstarker Partner in unserer Region zu sein,“ verdeutlicht Bernd Lehmann, Mitglied des Vorstandes.

16.02.2018 - Gewinnerin VR-Weihnachtsverlosung 2017

Herzlichen Glückwunsch – die Gewinnerin der VR-Weihnachtsverlosung 2017

„Ich war gerade bei der Arbeit, als mich Frau Christiane Schlicher von der Geschäftsstelle am Schloss anrief, um mir zu meinem Gewinn zu gratulieren – ich war im ersten Moment sehr überrascht, habe mich dann aber riesig gefreut“, erinnert sich Petra Schmitz aus Bad Bergzabern, die Gewinnerin der VR-Weihnachtsverlosung 2017.

Auch im vergangenen Jahr fand vom 13. November bis 24. Dezember die VR-Weihnachtsverlosung der VR-Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG statt. Jeder, der in dieser Zeit bei einem der über 260 Plus-Partner der Bank einen Einkauf getätigt oder ein Restaurant besucht hat, konnte eine Teilnahmekarte ausfüllen und so an der Verlosung teilnehmen. „Ich gehe oft in Bad Bergzabern einkaufen – die Karte habe ich im Bekleidungsgeschäft „Outfit“ ausgefüllt“, erzählt Frau Schmitz.

Insgesamt sind im Jahr 2017 über 2.350 Teilnahmekarten für die Verlosung bei der VR Bank eingegangen: „Wir haben uns sehr gefreut, dass wieder so viele Menschen teilgenommen und mit ihrer goldenen girocard einen Umsatz in der Region getätigt haben. Somit konnte der Umsatz der Plus-Partner in der wichtigen Vorweihnachtszeit gesteigert werden und die Kaufkraft bleibt in der Region“, freut sich die Mitgliederbeauftragte der Bank, Elke Aspenleiter. „Außerdem profitieren Mitglieder unserer Bank doppelt – denn sie erhalten generell mit ihrer goldenen girocard bei den Plus-Partnern in der Region und bundesweit unterschiedliche Vergünstigungen beim Einkauf oder Restaurantbesuch.“

Zu gewinnen waren bei der Verlosung wieder Gutscheine „meine Region“ im Gesamtwert von 1.375 Euro. Der Hauptpreis umfasst Gutscheine im Wert von 250 Euro, die ebenfalls fast alle Plus-Partner in der Region akzeptieren. Es gibt sie in allen Geschäftsstellen der Bank in der 10- und 25-Euro-Stückelung zu erwerben.

Sie sind interessiert an der goldenen girocard und den weiteren Vorteilen einer Mitgliedschaft bei der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG? Dann kommen Sie einfach zu uns – wir beraten Sie gerne.

V.l.n.r.: Serviceberaterin der Geschäftsstelle am Schloss in Bad Bergzabern, Christiane Schlicher, mit der glücklichen Gewinnerin Petra Schmitz und Mitgliederbeauftragte Elke Aspenleiter.
07.02.2018 - Von der Selbstständigkeit zur VR Bank

Georg Schreiner ist in Dahn und Umgebung allseits bekannt. Er ist dort geboren, aufgewachsen, ehrenamtlich sowie politisch engagiert und verfolgt das Ziel, seine Heimat zu fördern und voranzubringen. Schreiner weiß: Er ist dort zu Hause, wo andere Urlaub machen. Der Tourismus in der Region Wasgau boomt. Die Übernachtungszahlen sind in Wandergebieten wie dem Dahner Felsenland in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Investitionen in Fremdenzimmer und Ferienwohnungen lohnen sich, hat auch der gebürtige Dahner erkannt und im Jahr 2016 vier Ferienwohnungen in seiner Heimatstadt gebaut.

Seit Anfang des Jahres ist der ehemals Selbstständige bei der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG als Immobilienberater für den Regionalmarkt Dahn zuständig und von der Wertevorstellung seines neuen Arbeitgebers überzeugt: Die Nähe zu den Kunden, ihre ganzheitliche Betreuung und das Einstehen als starker Partner an ihrer Seite sind ihm ebenfalls wichtig. All dies hat Schreiner auch selbst schon als Kunde der VR Bank erlebt, als ihn nach einem erheblichen Wasserschaden in seiner neuen Ferienwohnung noch am selben Tag sein persönlicher Berater angerufen und ihm sofortige Hilfe angeboten hat.

Selbst nach wenigen Wochen der Einarbeitung meint Georg Schreiner: „Die Möglichkeiten, die ich meinen Kunden jetzt bieten kann, gehen viel weiter als das, was ich selbstständig leisten konnte. Die Weiterentwicklungen im Bereich Immobilien sind mit der Gründung einer eigenen Hausverwaltung der VR Bank gerade in vollem Gange und ich freue mich darüber, diesen Prozess nun aktiv mitzugestalten. So können wir – mein Arbeitgeber und ich – gemeinsam das Ziel erreichen, unserer Heimat zu fördern und voranzubringen.“

Georg Schreiner, Immobilienberater der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG, vor der Geschäftsstelle in Dahn
24.01.2018 - "Du bist okay, so wie du bist"

VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG und Kinderbuchautorin Claudia Eichenlaub zu Besuch in der Kita „St. Franziskus“ in Dahn

„Das war ein wirklich schönes Buch. Am besten hat mir der Frosch gefallen“, antwortet ein 5-jähriger am 24. Januar 2018 in der Katholischen Kita „St. Franziskus“ in Dahn auf die Frage, wie ihm das Kinderbuch „Gris will anders sein“ gefällt. Zuvor hat die Autorin des Buches, Claudia Eichenlaub aus Steinweiler, einer Gruppe Kindern das Mutmach-Buch aus ihrer geplanten Reihe „Das Leben ist toll! – Geschichten“ vorgelesen. Sich selbst so anzunehmen wie man ist, lautet die Botschaft des Buches, die mit viel Empathie und bunten Bildern transportiert wird.

„Im Namen der Kinder danke ich Frau Eichenlaub und der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau sehr herzlich für den heutigen Vormittag und ganz besonders für die fünf handsignierten Bücher ‚Gris will anders sein‘ – für jede Gruppe unserer Kita ein Exemplar“, freut sich Doris Seibel, die Leiterin der Kita.

Die Lesung war am 27. September 2017 während einer Wissensveranstaltung der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG in Kooperation mit Kiggi.de unter allen teilnehmenden Erzieherinnen und Erzieher der Kitas verlost worden.

„Es liegt uns ganz besonders am Herzen, die Kleinsten in unserer Region nachhaltig zu unterstützen. Deshalb planen wir auch im Jahr 2018 weitere Aktionen für Kinder – beispielsweise den ‚Raiffeisen-Tag‘ am 14. April. An diesem Tag werden Mitarbeiter unserer Bank nachhaltige Projekte in je einer Kita der drei Regionalmärkte Bad Bergzabern, Dahn und Herxheim leistungsstark unterstützen“, betont Susanne Bens, Mitarbeiterin der VR Bank.

Kinder der Kita „St. Franziskus“ in Dahn lauschen gespannt der Geschichte „Gris will anders sein“, vorgelesen von Kinderbuchautorin Claudia Eichenlaub.